Babyfreundliche Krankenhäuser

Das erste Kennenlernen nach der Geburt und das Entstehen der Eltern-Kind-Bindung sind mit ausschlaggebend für die weitere Gefühlsentwicklung des Kindes. Von der WHO und UNICEF zertifizierte Kliniken als „Babyfreundliches Krankenhaus“ legen besonderen Wert auf das erste Kennenlernen der Neugeborenen und die Stillförderung. Als erst drittes Krankenhaus in Hamburg hat das Agaplesion Bethesda Krankenhaus Bergedorf nun die begehrte Auszeichnung erhalten. Das …

Herzenswünsche kranker Kinder

Noch bis zum 16. Dezember 2023 läuft die Hartfelder Wunschbaumaktion. In fünf Filialen der Hartfelder Marken- und Qualitätsspielzeug GmbH stehen Wunschbäume geschmückt mit Wünschen der verschiedenen Stationen des Kath. Kinderkrankenhauses Wilhelmstift. Kund:innen können diese Wünsche erfüllen und direkt im Laden hinterlegen. Jeder Wunscherfüller erhält dafür 20 Prozent Rabatt auf seinen Einkauf. Die Geschenke werden noch vor Weihnachten sowie das gesamte …

Fehlbildungen beim Neugeborenem

Wenn die Füßchen nicht perfekt sind

Der Schrecken bei Eltern ist groß, wenn die Füßchen des Neugeborenen plötzlich seltsam verdreht sind. Doch lassen sich Fehlbildungen wie ein Klumpfuß leicht und schonend korrigieren, wie Dr. Nicola Ebert, Oberärztin in der Kinderorthopädie am Katholischen Kinderkrankenhaus Wilhelmstift, erklärt.Frau Dr. Ebert, was genau ist ein Klumpfuß? Es ist die komplexeste Fehlbildung, bei der es sich im Grunde um eine Kombination …

Brandverletzungen

Erste Hilfe und richtige Versorgung

Viele Gefahren für Brandverletzungen lauern im Alltag. Ist man für eine Sekunde unaufmerksam, kann das schwerwiegende Folgen haben.Im Alltag lauern viele Gefahren für Brandverletzungen – für Kinder besonders. Wenn gerade das Laufen erlernt wird, greifen sie nach allem, was sie erreichen können – zum Beispiel nach der Tasse mit heißem Tee. Verbrannt oder verbrüht? Verbrennungen werden durch Feuer, Strom, heiße …

Liebe Bundespolitik - die Kampagne

Kampagne gestartet – Für die Zukunft christlicher Krankenhäuser!

Die Immanuel Albertinen Diakonie und der Verband freigemeinnütziger Krankenhäuser in Hamburg (DIE FREIEN) sind angesichts der derzeitigen Gesundheitspolitik des Bundes in großer Sorge, insbesondere um die Zukunft von christlichen Krankenhäusern in Deutschland. Deshalb starten sie jetzt eine Kampagne, in der nachdrücklich eine finanzielle Soforthilfe für alle Krankenhäuser eingefordert wird. Die Immanuel Albertinen Diakonie ist ein evangelisch-freikirchlicher Gesundheitskonzern mit Einrichtungen in …

Wenn nichts mehr geht

Wenn chirurgisch nichts mehr geht, kann meist doch noch etwas für den schwerkranken Menschen getan werden.Niemand muss auf seinem letzten Weg leiden. Bei Tumoren im Magendarmtrakt etwa können Spezialisten mit der Endoskopie helfen – ganz ohne eine Operation.In der Palliativmedizin geht es nicht um Heilung, sondern um Linderung und Schmerzfreiheit. Wer ständig erbrechen muss, weil er einen Darmverschluss hat, oder …

Divertikulitis

„Eine Divertikulitis ist kein Kolibri“

Jeder Mensch verfügt über Schwachstellen im Darm, an denen sich Divertikel bilden können“, erklärt Prof. Dr. Christian Müller, Chefarzt der Chirurgie und Ärztlicher Direktor am Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand. „Hat jemand Divertikel, sprechen wir von einer Divertikulose, die meist keine Beschwerden macht – insbesondere, wenn man sich gesund und ballaststoffreich ernährt. Aus nicht genau bekannten Gründen können sich diese Divertikel jedoch …

Verstopfung vorbeugen mit Ernährung und Bewegung

In der Schule gehe ich nicht aufs Klo

Es gibt viele Ursachen für eine Verstopfung bei Kindern. Meist gibt es einen Trigger, der dazu führt, dass Kinder ihren Stuhl zurückhalten. Wichtig ist es, schnell zu handeln, denn meistens dauert eine Therapie ebenso lange, wie das Problem bereits besteht. Verschmutzte Schultoiletten, schmerzhafte und unan-genehme Erfahrungen in Zusammenhang mit der Stuhlentleerung und dem After (zum Beispiel Fiebermessen, Zäpfchen) oder harter …

Myome - Claudia W. und Dr. Mario Eschenburg

Ohne Schnitt und Skalpell: Myome erfolgreich behandeln

Claudia W. ist die erste Patientin am Albertinen Krankenhaus, die ihr Myom mit dem Sonata-System erfolgreich von Dr. Mario Eschenburg behandeln ließ.Claudia W. leidet an starken Blutungen und unter wehenartigen Schmerzen. Die Ursache: ein Myom in der Gebärmutter. Im Albertinen Krankenhaus ist sie die erste Patientin, die mit der schnittlosen und schonenden Sonata-Methode behandelt wurde.Wenn im Kindergarten ein Ausflug anstand, …

Das Klima und die Seele

Welche direkten Folgen des Klimawandels beobachten Sie bei Ihren Patient:innen? Der Anstieg der Durchschnittstemperaturen und andauernde Hitzewellen können zu Erschöpfung, Konzentrationsstörungen und erhöhter Stressempfindlichkeit führen. Untersuchungen zeigen hitzebedingt eine Zunahme von Aggressivität, Anspannung und Gereiztheit sowie eine Steigerung der Behandlungen in Notaufnahmen der Psychiatrie und Psychotherapie. Besonders vulnerabel sind hier Menschen mit zum Beispiel Suchterkrankungen oder Demenzen, die sich nicht …