Kältetherapie

Kälte hilft Brustkrebspatientinnen

Viele Brustkrebspatientinnen, die eine Chemotherapie durchmachen, haben nicht nur starke körperliche Beschwerden. Gerade der Verlust der Haare kann für einige der Patientinnen eine besonders belastende Nebenwirkung sein. „Viele Frauen fühlen sich durch den Verlust der Haare stigmatisiert und stärker in der Lebensqualität beeinträchtigt“, so Dr. Anne-Sophie Adam, Ärztin am Mammazentrum am Krankenhaus Jerusalem. „Der Einsatz von sogenannten ,Dignicaps‘ (Kühlkappen) kann helfen, den Haarausfall zu verringern. Bei der Kühlbehandlung der Kopfhaut während der Gabe von Zytostatika trägt die Patientin eine Silikonkappe, durch die Kühlmittel zirkuliert und die Kopfhaut auf circa 4 °C herunterkühlt“, berichtet Adam. Durch die eng gestellten Blutgefäße werden Haarwurzeln weniger belastet und der komplette Haarverlust in vielen Fällen vermieden.

Visualisierung Herz

Brückenbau im Herzen

Brustschmerzen, Druck und Engegefühl hinter dem Brustbein: die typischen Symptome der koronaren Herzkrankheit. Weltweit zählt sie zu den häufigsten Herzerkrankungen, in Deutschland sind rund 1,5 Millionen Menschen betroffen. Auslöser sind Kalkablagerungen in den Gefäßwänden, die die Blutbahnen verengen und die Sauerstoffversorgung des Herzmuskels beeinträchtigen – bis hin zum Herzinfarkt. Die einmal entstandene koronare Herzerkrankung lässt sich nicht rückgängig machen. Allerdings …

Trichterbrust

Eine Trichterbrust ist korrigierbar

Die sogenannte Trichterbrust tritt meist schon im Kindesalter auf, sie bezeichnet eine starke Einsenkung des Brustkorbs. Doch die Fehlstellung ist gut behandelbar. Die ungewöhnliche Delle in der Brust nimmt meist in der Pubertät an Ausprägung zu. „Allerdings sind viele Haus- und Kinderärzte mit den neuen Therapiemethoden dieser Diagnose nicht vertraut“, berichtet der leitende Oberarzt für Thoraxchirurgie der LungenClinic Grosshansdorf Dr. …

Herr Thietje

Querschnittlähmung: Gefahr steigt im Alter

Viele denken bei der Diagnose an Motorradunfälle von leichtsinnigen jungen Menschen. Doch tatsächlich nimmt die Zahl der Querschnittlähmungen im Alter zu – besonders durch erkrankungsbedingte Ursachen. Das Thema gewinnt an Bedeutung, betont PD Dr. med. Roland Thietje, Chefarzt im Querschnittgelähmten-Zentrum des BG Klinikum Hamburg – denn die Menschen werden immer älter und erkrankungsbedingte Lähmungen häufiger. „Zum Beispiel können Krebs-Metastasen auf …

Patientengespräch

Akute Demenz gibt es nicht

Delir und Demenz betreffen immer mehr Patienten. Werden sie vom Arzt nicht erkannt, kann das gravierende Folgen haben. Ein neues Screeningverfahren hilft bei der Diagnose. „Einige Patienten über 65 machen einen verwirrten Eindruck, wenn sie ins Krankenhaus kommen. Deshalb führen wir ein Demenz- und Delir-Screening durch, das wir an unserer Klinik entwickelt und standardisiert haben“, sagt PD Dr. Christian Kügler, …

Bandscheibe

Bandscheibenvorfall! Warten oder OP?

Dass der „Stoßdämpfer“ der Wirbelsäule streikt, betrifft bei Weitem nicht nur ältere Menschen. Wenn es sich gar nicht vermeiden lässt, ist eine Operation der Bandscheibe angeraten. Sind starke Rückenschmerzen dauerhaft und strahlen sie – wie bei jüngeren Menschen häufiger der Fall – in Arme und Beine aus, kann eine Schädigung der Bandscheibe dahinterstecken. Durch Medikamente und Krankengymnastik, die die Wirbelsäule …

Berglandschaft am See

Spiegel der Seele

Psyche und Körper hängen enger zusammen, als viele denken. Nicht selten können seelische Probleme zu muskulären Verspannungen im Rücken führen. Das Heinrich Sengelmann Krankenhaus hilft Patienten, indem es vor allem nach seelischen Ursachen forscht. „Hinter Rückenschmerzen steckt manchmal mehr als nur ein verspannter Muskel“, sagt Dr. Bettina Rohwer, Oberärztin des Heinrich Sengelmann Krankenhauses. „Häufig leiden die Patienten über Jahre hinweg …

Udo Walz

„Für Diabetes muss man sich nicht schämen“

Mit seinem offenen Umgang mit seiner Krankheit ist der Coiffeur Udo Walz ein Vorbild für andere Diabetiker. Als prominenter Betroffener steht er zur Verfügung, wenn es um Aufklärung rund um das Thema geht. So war er zum Beispiel vor zwei Jahren Testimonial der Kampagne zur Diabetes-Dunkelziffer, die unter anderem von der Deutschen Diabetes-Hilfe initiiert wurde.  Nach wie vor schämen sich …

Prof. Dr. Christian Schem

Brustkrebs – eine chronische Krankheit?

Dank neuester Medizin können viele Frauen, deren Brustkrebs nicht geheilt werden kann, lange mit ihrer Erkrankung leben. „gute besserung!“ hat Prof. Dr. Christian Schem vom Mammazentrum Hamburg am Krankenhaus Jerusalem dazu befragt.  Rund 75 Prozent aller Brustkrebs-Patientinnen können dauerhaft geheilt werden. Etwa 25 Prozent jedoch entwickeln Metastasen. Diese Patientinnengruppe muss dauerhaft beobachtet und weiter behandelt werden. Bei ihnen sprechen wir …

Frau fasst sich an Bauch

Periodenschmerz mit weitreichenden Folgen

Viele Frauen kennen das: Die monatliche Menstruation geht einher mit starken Schmerzen. Die Ursachen sind oft vielfältig. Ein Ultraschall kann aufklären. Heftiges Ziehen im Unterbauch – das ist für viele Frauen monatlich die Regel. Von der Wärmflasche bis zum Medikament kann vieles gegen den Schmerz helfen, doch halten die Krämpfe an, empfiehlt sich der Gang zum Gynäkologen. „Nur durch einen …