gute besserung! | Alterstraumatologie | Knochenbruch im Alter | geriatrische Frührehabilitation

Schnelle Hilfe bei Knochenbruch im Alter

Schnelle Hilfe bei Knochenbruch im Alter


Image

Ein Bruch ist nicht gleich ein Bruch. Mit dem Alter kommen besondere Anforderungen an die Behandlung und Pflege. Am Agaplesion Bethesda Krankenhaus Bergedorf gibt es dafür einen extra Bereich: die Alterstraumatologie.

Er wollte nur ein Vogelhaus an seinem Kirschbaum anbringen. Doch auf seiner wackeligen Leiter stürzt der 71-jährige Ramon K. aus Bergedorf aus drei Metern Höhe zu Boden. Angekommen in der Notaufnahme des Agaplesion Bethesda Krankenhaus Bergedorf lautet die Diagnose: Schenkelhalsfraktur, ein Bruch im Oberschenkelknochen, begünstigt durch altersbedingte Osteoporose. Dr. Daniel Seeger, Ärztlicher Leiter der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie, berät den Patienten zu seinen Optionen. 

Knochen stärken: „Bewegung ist Leben“ 

„Es gibt keine Universallösung. Jeder Patient muss individuell mit Blick auf seine Lebensumstände und seinen gesundheitlichen Zustand berücksichtigt werden“, sagt Dr. Seeger. Mit am wichtigsten sei es, beim Patienten schnellstmöglich die Mobilität wiederherzustellen. „Gerade bei älteren Patienten drohen ansonsten gefährliche Langzeitfolgen: Muskelatrophie, Liegegeschwüre, Lungenentzündungen. Wir wollen Herrn K. also möglichst früh wieder auf den Beinen haben. ‚Bewegung ist Leben‘, das ist mein Motto“, erklärt Dr. Seeger. Aus diesem Grund entscheiden sich die beiden für eine Hüftkopfendoprothese. „Wir ersetzen den gebrochenen Hüftkopf durch ein künstliches Gelenk, sodass der Patient nach ein bis zwei Tagen wieder gehen und stehen kann.“ Dieser Eingriff ist in seiner Abteilung Routine. 

Die Altersmedizin gleich nebenan 

Interdisziplinäre Kompetenz ist in der Medizin ein hohes Gut. Deswegen sind am Agaplesion Bethesda neben dem kompletten Spektrum der Unfallchirurgie speziell die Alterstraumatologie und geriatrische Frührehabilitation vertreten. „Nach einem Unfall bekommen ältere Patienten hier das volle Programm und können sich innerhalb kurzer Zeit auf eine schnelle Erholung konzentrieren“, so Dr. Seeger. Doch nicht nur Unfälle führen Patienten zu Dr. Seeger: Durch Krankheitsbilder wie die Osteoporose können auch schon alltägliche Handlungen zu Rückenverletzungen oder Brüchen führen. Hier helfen Verfahren wie die Schlüsselloch- Chirurgie, bei der zum Beispiel einem betroffenen Wirbel Knochenzement injiziert wird, um die alte Festigkeit wiederherzustellen. Die Behandlung von chronischen Beschwerden und der Bereich rund um Orthopädie sind ebenfalls Leistungen von Dr. Seegers Team. Nach rund drei Wochen Reha darf Ramon K. wieder nach Hause zu seinem Obstgarten. Fürs Erste kräftigt er seine Knochen schonend mit kurzen Spaziergängen. Das Vogelhaus bringt seine Nachbarin für ihn an – und diesmal hält er die Leiter fest.


Diese Kliniken verfügen über ein Alterstraumatologisches Zentrum:


Beitragsbild: ©Agaplesion Bethesda Krankenhaus Bergedorf


Print Friendly, PDF & Email