Zeit ist Hirn

Zeit ist Hirn


Image

Alle 120 Sekunden erleidet in Deutschland ein Mensch einen Schlaganfall. Um das Leben des Patienten zu retten und die Folgen möglichst gering zu halten, zählt in einer solchen Situation jede Minute.

 „Halbseitenschwäche, Schluck- und Sprachstörung, Sehverlust auf einer Seite – die typischen Symptome eines Schlaganfalls sollte jeder kennen und vor allem ernst nehmen“, betont Dr. Andreas Wefel, Chefarzt Geriatrie und neurologische Frührehabilitation am Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand. Je schneller Betroffene im Krankenhaus behandelt werden, umso besser die Prognose. Doch was hilft, einen Hirnschlag bereits im Vorwege zu verhindern? 

In Schwung bleiben, gesund ernähren und Symptome kennen

 Dr. Wefel empfiehlt, dreimal die Woche locker Sport zu treiben. Ideal sind Aktivitäten, die einen leicht ins Schwitzen bringen und trotzdem auch im Alter gut zu bewerkstelligen sind. „Mit Walken, Schwimmen oder zügigen Spaziergängen bleiben Sie in Bewegung, verlieren Sie Übergewicht und tun Blutdruck, Blutfettwerten sowie Ihren Gefäßen Gutes – längst nicht nur, um einen Schlaganfall zu vermeiden.“ 


Beitragsbild: © Bertram Solcher

Patientenveranstaltungen

Keine Veranstaltung gefunden

Neuigkeiten

Print Friendly, PDF & Email