Wie sinnvoll ist Nahrungsergänzung?

Wie sinnvoll ist Nahrungsergänzung?


Image

Laut Studien nimmt nahezu jeder Dritte Nahrungsergänzungsmittel ein. Welche sind wirklich gesundheitsfördernd? gute besserung! hat nachgefragt.

In den Fitnessstudios werden Eiweißshakes und Trainingsbooster als leistungssteigernde Unterstützer angepriesen. „Der normale Freizeitsportler braucht das nicht“, sagt Prof. Dr. Andreas de Weerth, Gastroenterologe und Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg. „Nur, wer Leistungssport betreibt, muss zusätzliche Proteine aufnehmen, um Muskelschäden zu begrenzen.“ Bei den aufputschenden Trainingsboostern, die z. B. Aminosäuren beinhalten, ist den Verbrauchern oftmals gar nicht bekannt, welche Wirkstoffe noch enthalten sind.

„Wer sich abwechslungsreich ernährt, d. h. mit viel Gemüse, Obst, Vollkorn, Milchprodukten, gesunden Ölen und Fisch sowie relativ wenig Fleisch, bekommt in der Regel alle Nährstoffe, die er braucht“, sagt Antje Dreblow, Diätassistentin am selben Krankenhaus. Angeraten sind Nahrungsergänzungsmittel, wenn die Energie- und Nährstoffzufuhr unzureichend ist – wie bei älteren oder erkrankten Menschen häufig der Fall. Auch Veganer oder wer eine Lebensmittelunverträglichkeit hat, muss bestimmte Nährstoffe auf anderem Wege zu sich nehmen. Eines fehlt allerdings nahezu allen Hamburgern: Vitamin D. Der Körper kann es nur bei ausreichend Sonnenlicht produzieren. „Bewohner nördlicher Gebiete wird empfohlen, Vitamin D-Mangel durch Präparate auszugleichen“, so Dreblow. Achtung: Um eine Überdosierung zu vermeiden, sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt!

Bildquelle: © 1stockphotopro/Shutterstock.com

Patientenveranstaltungen

Keine Veranstaltung gefunden

Neuigkeiten

Print Friendly, PDF & Email