„Ein gesunder Lebensstil senkt das Risiko erheblich“

Dickdarmkarzinome gehören mit zu den häufigsten Krebsarten. Entscheidend ist, dass sie früh erkannt werden, wie Prof. Dr. Marco Sailer, Chefarzt der Chirurgie am Agaplesion Bethesda Krankenhaus Bergedorf, erklärt. Aus meiner Sicht ist das Allerwichtigste regelmäßige Bewegung. Als Faustregel gilt zweimal die Woche 30 bis 45 Minuten sportliche Betätigung. Das regt die Darmtätigkeit an, stärkt das Immunsystem und wirkt sich allgemein …

Unterleibskrebs hat viele Gesichter

Einige Frauen haben genetisch bedingt ein höheres Risiko an Brustkrebs zu erkranken als andere. Wer darum weiß, kann gegen den Ausbruch des Krebses ankämpfen. Früher war es üblich, ganz allgemein von „Unterleibskrebs“ zu sprechen. Das ist jedoch nicht richtig, denn jeder Teil der inneren und äußeren weiblichen Genitale kann von Krebs betroffen sein. Darüber sprach die gb! mit Prof. Dr. …

Risiko Urlaub: Sommer, Sonne, Hautkrebs?

Nach dem langen Winter mit vielen Einschränkungen durch Corona fiebern wir der warmen Jahreszeit entgegen. Während sich die einen über wieder geöffnete Ländergrenzen freuen, erkunden andere die eigene Heimat. Doch egal, ob Auslandsreise oder heimatliche Entdeckungstour – die Gefahr der UV-Strahlung ist nicht zu unterschätzen. Nach dem langen Winter mit vielen Einschränkungen durch Corona fiebern wir der warmen Jahreszeit entgegen. …

Arzt Dr. Zeiser

Gynäkologische Früherkennung

Vorsorgeuntersuchung? Überraschend viele Patientinnen halten den Gang zum Gynäkologen in fortgeschrittenem Alter für überflüssig. Ein kolossaler Irrglaube, findet Dr. Tobias Zeiser, leitender Oberarzt der Gynäkologie im Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus. Das Leben hört mit 65 nicht auf“, so Dr. Zeiser. „Was allerdings abnimmt, ist die Bereitschaft, über Beschwerden, besonders im Intimbereich, zu sprechen. Einige Frauen halten eine regelmäßige Kontrolle nach …