Die größten Krebsverursacher

Bauchspeicheldrüsenkrebs gehört zu den aggressivsten und am schwierigsten zu behandelnden Tumorerkrankungen. Wie er entsteht und wie sich vorbeugen lässt, erklärt PD Dr. Dr. Uwe Johannes Roblick, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie am Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg. Die Erkrankung macht häufig erst spät Symptome. Das oftmals einzige Symptom kann eine Gelbsucht sein. Patienten, deren Tumor im Kopf der …

In den Kopf geschaut

Das menschliche Gehirn ist sehr komplex, die Ängste vieler Patienten, die daran operiert werden müssen, sind oftmals groß. Mixed Reality hilft den Nutzen einer Operation besser zu veranschaulichen. Am Evangelischen Krankenhaus Alsterdorf (EKA) wird Mixed Reality regelmäßig angewendet, um Epilepsie-Patienten vor neurochirurgischen Eingriffen aufzuklären. „Mithilfe der VSI Patient Education Technologie kann ich dem Patienten ein 3D-Modell seines Gehirns in den …

Wie moderne Radiologie Patienten hilft

Im Alter können Gefäßveränderungen zunehmen und oft unbemerkt bleiben. Durch bildgebende Verfahren wie Ultraschall oder Computertomografie werden Gefäßschäden frühzeitig erkannt und Erkrankungsrisiken verringert. Mit Brustschmerzen meldet sich Thomas D. aus Eidelstedt im Albertinen Krankenhaus. Der 55-Jährige weiß, dass Schmerzen in der Brust verschiedene Ursachen haben und sowohl harmlos als auch lebensbedrohlich sein können. „In solchen Fällen müssen wir schnell reagieren …

Neue Brust aus eigenem Gewebe

Nicht immer lässt sich Brustkrebs brusterhaltend behandeln. Zum Wiederaufbau der Brust wird oft ein Implantat genutzt. Dabei erzielt Eigengewebe in vielen Fällen bessere und dauerhaftere Ergebnisse. Das Wichtigste ist, dass die Patientin umfassend über alle Möglichkeiten der Rekonstruktion aufgeklärt wird“, erläutert Prof. Dr. Jörn Lohmeyer, Leitender Oberarzt der Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie am Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg. So …

Sensoren gegen Stürze

Vor allem für hochbetagte Menschen kann ein Sturz schwerwiegende Folgen haben. Im Rahmen einer neuen Studie werden Sensoren in orthopädischen Schuhen getestet – sie sollen Gefahren erkennen. Um frühzeitig auf Bewegungsstörungen aufmerksam zu werden und präventive Maßnahmen einzuleiten, setzt die Medizinisch-Geriatrische Klinik im Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg innovative Sensoren zur Ganganalyse ein. „Wir analysieren den Gang des Patienten bei seiner Aufnahme …

Operieren mit 3D-Brille

In einigen Häusern wird Mixed Reality für die Patientenaufklärung genutzt, das Marienkrankenhaus setzt die innovative Technologie als eine der ersten Kliniken weltweit sogar zum Operieren ein. Dabei wird ein virtuelles Bild in die reale Umgebung – den OP-Raum – projiziert. Bislang eher aus dem Kino oder aus Videospielen bekannt, ist Mixed Reality (Gemischte Realität) nun auch in der Medizin angekommen. …

Dreifachwirkung von Medikamenten

Mit dem Alter steigt bei vielen Menschen die Zahl der Erkrankungen sowie der einzunehmenden Arzneien. Prof. Dr. Ulrich Thiem, Chefarzt der Medizinisch-Geriatrischen Klinik des Albertinen Hauses, erläutert im Interview mit gute besserung!, worauf zu achten ist. Nicht unbedingt. Es ist so, dass Patienten, die an chronischen Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes und Rheuma leiden, gezwungen sind, viele unterschiedliche Medikamente einzunehmen. Es …

Brustschmerz richtig deuten

Brustschmerzen sind ein häufiger Grund, warum Menschen die Notaufnahme des Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus aufsuchen. Die Ursache für die Beschwerden kann völlig harmlos, aber auch akut lebensbedrohlich sein. Um eine schnelle und optimale Versorgung sicherzustellen, gibt es die Spezialeinheit Chest Pain Unit, kurz CPU. Die Patienten einer CPU sind entweder Selbsteinweiser, haben eine Überweisung vomniedergelassenen Arzt, oder sie werden durch …

Moderne roboterassistierte Therapie bei Blasentumor

Das Blasenkarzinom ist mit ca. 16.000 neuen Fällen pro Jahr die zweithäufigste Krebserkrankung des Harn- und Geschlechtssystems nach dem Prostatakarzinom. Männer sind vor allem im Alter zwischen 70 und 75 betroffen und generell etwa dreimal häufiger als Frauen. Das Risiko, daran zu erkranken, ist bei Rauchern etwa 2- bis 4-fach erhöht. Die Therapie ist abhängig von der Art, Lage und …

Gelenkschmerz – und nun?

Präventive Maßnahmen können helfen, um Arthrose vorzubeugen. Doch was tun, wenn die Erkrankung bereits da ist? Beitragsbild: © shutterstock IN DIESEN HÄUSERN WIRD ARTHROSE BEHANDELT       Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg       Albertinen Krankenhaus       BG Klinikum Hamburg       Bethesda Krankenhaus Bergedorf       Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus       Facharztklinik Hamburg   …