Zeit ist Hirn

Alle 120 Sekunden erleidet in Deutschland ein Mensch einen Schlaganfall. Um das Leben des Patienten zu retten und die Folgen möglichst gering zu halten, zählt in einer solchen Situation jede Minute.  „Halbseitenschwäche, Schluck- und Sprachstörung, Sehverlust auf einer Seite – die typischen Symptome eines Schlaganfalls sollte jeder kennen und vor allem ernst nehmen“, betont Dr. Andreas Wefel, Chefarzt Geriatrie und …

Im höheren Alter zufriedener

Gute Nachrichten: Die Lebenszufriedenheit nimmt im Alter nicht ab – sie kann sogar noch steigen! Priv.-Doz. Dr. Alexander Rösler vom Bethesda Krankenhaus Bergedorf erklärt, was zum erfolgreichen Altern führt.  Man könnte meinen, mit zunehmenden Einschränkungen und körperlichen Gebrechen wird der Mensch im höheren Alter immer unzufriedener. Dem ist nicht so, wie Studien belegen. Eine große Rolle bei der Lebenszufriedenheit spielen …

Herz & Hirn gemeinsam im Fokus

Jeder kennt es aus Literatur und Film: das gebrochene Herz. Doch ist es nicht nur eine Allegorie, sondern real. Herz und Hirn hängen zusammen. Deshalb arbeiten Neuro- und Kardiologen oft Hand in Hand. Japanische Ärzte haben vor etwa 30 Jahren dafür den Begriff Takotsubo-Syndrom geprägt – nach einer Tintenfischfalle, die einem Krug mit engem Hals und starker Taille gleicht. Denn …

Mit beiden Beinen fest im Leben

Nach einem Sturz ist ein Oberschenkelhalsbruch bei älteren Menschen eine häufige Diagnose. Früher bedeutete das Bettlägerigkeit. Heute steht man schnell wieder auf eigenen Füßen – und soll es auch sein.   „Das Wichtigste ist, dass der Patient nach einem Oberschenkelhalsbruch rasch wieder mobil wird“, sagt Dr. Ercan Sagnak, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Agaplesion Diakonieklinikum in Eimsbüttel. Denn …

Akute Demenz gibt es nicht

Delir und Demenz betreffen immer mehr Patienten. Werden sie vom Arzt nicht erkannt, kann das gravierende Folgen haben. Ein neues Screeningverfahren hilft bei der Diagnose. „Einige Patienten über 65 machen einen verwirrten Eindruck, wenn sie ins Krankenhaus kommen. Deshalb führen wir ein Demenz- und Delir-Screening durch, das wir an unserer Klinik entwickelt und standardisiert haben“, sagt PD Dr. Christian Kügler, …

Bandscheibenvorfall! Warten oder OP?

Dass der „Stoßdämpfer“ der Wirbelsäule streikt, betrifft bei Weitem nicht nur ältere Menschen Wenn es sich gar nicht vermeiden lässt, ist eine Operation der Bandscheibe angeraten.Sind starke Rückenschmerzen dauerhaft und strahlen sie – wie bei jüngeren Menschen häufiger der Fall – in Arme und Beine aus, kann eine Schädigung der Bandscheibe dahinterstecken. Durch Medikamente und Krankengymnastik, die die Wirbelsäule umgebende …

Spiegel der Seele

Psyche und Körper hängen enger zusammen, als viele denken. Nicht selten können seelische Probleme zu muskulären Verspannungen im Rücken führen. Das Heinrich Sengelmann Krankenhaus hilft Patienten, indem es vor allem nach seelischen Ursachen forscht. „Hinter Rückenschmerzen steckt manchmal mehr als nur ein verspannter Muskel“, sagt Dr. Bettina Rohwer, Oberärztin des Heinrich Sengelmann Krankenhauses. „Häufig leiden die Patienten über Jahre hinweg …

Engpass im Gehirn

Jährlich erleiden in Deutschland 280.000 Menschen einen Schlaganfall. In rund 80 Prozent der Fälle ist ein Gefäßverschluss im Gehirn die Ursache.Besonders gefährdet sind Personen, bei denen eine Herzrhythmusstörung diagnostiziert wurde. Die Gefahr, dass sich etwa im Herzvorhof ein Gerinnsel bildet, das dann ins Gehirn wandert, ist sehr hoch“, erklärt Dr. Frank Trostdorf, Chefarzt der Klinik für Neurologie am Bethesda Krankenhaus …

Maden – Kleine Helfer in der Medizin

Fliegenmaden? Eklig! So werden wohl die meisten denken. In der Wundheilung eingesetzt, können Larven allerdings wahre Wunder vollbringen.Bei Durchblutungsstörungen und Diabetes, aber auch immunologischen Problemen kann es zu einer Wundheilungsstörung kommen. „Manche Patienten haben über mehrere Jahre Wunden an Beinen und Füßen, die einfach nicht heilen wollen“, so Priv.-Doz. Dr. Friedrich Dünschede, Chefarzt der Klinik für Gefäßmedizin am Agaplesion Diakonieklinikum …

Schwangerschaft trotz Narbenbruch

Hernien, das sind alle Arten von Brüchen in der Bauchwand, werden häufig mit Leistenbrüchen und dementsprechend mit Männern in Verbindung gebracht. Doch auch Frauen können davon betroffen sein. Etwa nach Kaiserschnitten kommt es häufig zum Narbenbruch. Die Narbe hält dem Druck im Bauchraum nicht stand und reißt an der Bauchdecke auf. Andere Frauen leiden nach Schwangerschaften an Rektusdiastasen, also Schwachstellen …