Person hält sich den schmerzenden unteren Rücken.

Rückenschmerz – Operation als einzige Option?

Der eine hat’s im Kreuz, die andere im Nacken. Fast ein Drittel der Deutschen leidet unter Rückenbeschwerden. Priv.-Doz. Dr. Martin Stangenberg, Chefarzt der Abteilung für Wirbelsäulen- und Neurochirurgie des Krankenhauses Tabea, hat aber gute Nachrichten: „Eine Operation ist in den seltensten Fällen nötig.“Von Wiebe Bökemeier Plötzlicher Rückenschmerz erschreckt uns. Und kann eine ganze Reihe von Sorgen verursachen. Kommt dann noch …

V. l. n. r.: Holger Zuttmann (Leitender Arzt STATAMED), Wiebke Hinze (Leitende Ärztin STATAMED), Kristin Pannek (Flying Nurse), Dr. Michael Groening (Leitender Arzt STATAMED Medizin) und Christine Lade (Gesundheitslotsin)

Pilotprojekt mit fliegender Pflege

(V.l.n.r.:) Holger Zuttmann (Leitender Arzt STATAMED), Wiebke Hinze (Leitende Ärztin STATAMED), Kristin Pannek (Flying Nurse), Dr. Michael Groening (Leitender Arzt STATAMED Medizin) und Christine Lade (Gesundheitslotsin)Mit mobiler Versorgung und einer Klinik für ältere Menschen vernetzt ein neues Modell die ambulante und stationäre Versorgung. Weshalb das visionär ist, erklärt Dr. Michael Groening, ärztlicher Leiter des Innovationsprojekts und Arzt im Wilhelmsburger Krankenhaus …

Ergonomie am Schreibtisch

„Die nächste Bewegung ist immer die beste!“

Das ist die optimale Sitzhaltung am Schreibtisch.  Worauf Sie genau achten müssen, lesen Sie weiter unten.So lautet der Leitspruch von Franziska Lang, Ergonomiebeauftragte im BG Klinikum Hamburg. Denn zu viel und falsches Sitzen am Arbeitsplatz hat gesundheitliche Folgen – von Verspannungen bis hin zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Übergewicht. Wie können wir gegenwirken?Von Inga Kleine „Wer viel sitzt, entwickelt oft eine Art …

Die Hüfte mit Übungen beweglich halten

Kleiner Schnitt, große Wirkung

Wieder zum Lieblingslied die Hüfte schwingen oder auf Skiern die Piste hinabsausen – alles ohne Schmerzen. Unvorstellbar? Eine schonende Hüft-OP kann wieder Freude ins Leben bringen.Von Caroline de Boor Viele Patientinnen und Patienten nehmen bis zu zwei Jahre Schmerzmittel, bevor sie zu mir kommen“, erzählt Helmut Weiberlenn, Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie an der Facharztklinik Hamburg und in seiner Praxis …

Das Herz

Herzklappe durch die Leiste und Stent durchs Handgelenk

Das Herz ist unser Motor. 7.000 Liter Blut pumpt es täglich bereits in Ruhe durch unseren Körper. Doch auch der beste Motor beginnt mit den Jahren zu stottern und Reparaturen werden fällig. Die gute Nachricht: Besonders im Bereich der interventionellen Herz-Eingriffe hat sich in den letzten Jahren viel getan.Von Inga Kleine Es ist wie beim Auto“, erläutert Prof. Dr. Karsten …

Die vier Stadien der Osteoporose

Was ist der Grund für Knochenschwund?

Häufig werden Knochen im Alter porös. Wer unter Osteoporose leidet, hat ein höheres Risiko für Knochenbrüche. PD Dr. Alexander Rösler, Chefarzt der Geriatrie im Agaplesion Bethesda Krankenhaus Bergedorf, weiß genau, worauf Patientinnen und Patienten achten sollten.Von Elena Döppner Im Volksmund wird sie „Knochenschwund“ genannt: Bei einer Osteoporose kommt es zu einer verringerten Knochenmasse, sodass die Knochen instabil werden. Insbesondere Frauen …

Das Herz unter die Lupe: Der Herzschlag

Wiederbelebt – und dann?

Herzinfarkt, Kammerflimmern oder Lungenembolie sind häufige Gründe für eine Wiederbelebung. Doch wie geht es danach weiter? Worauf kommt es bei der Versorgung reanimierter Patientinnen und Patienten in der Kardiologie an?Von Inga Kleine Wiederbelebung bedeutet, dass jemand anders etwas getan hat, damit das Herz wieder anspringt und ein Kreislaufstillstand beendet wird. Das sind in der Regel eine Herzdruckmassage oder das Einsetzen …

Eine Person mit Gehhilfe

Prävention kommt vor dem Fall

Jeder dritte Mensch über 65 stürzt mindestens einmal im Jahr. Dr. Saskia Otte, kommissarische Chefärztin in der Medizinisch-Geriatrischen Klinik des Albertinen Krankenhauses/Albertinen Hauses, erklärt, wie das Risiko mit einfachen Mitteln minimiert wird.Von Wiebe Bökemeier Gelaufen, gestolpert, gefallen: Ein Sturz kann schwerwiegende Folgen wie Knochenbrüche und langfristige Beeinträchtigungen haben. „Aber durch eine Kombination aus körperlicher Aktivität, angepasstem Wohnraum, optimaler Sinneswahrnehmung und …

Ein Mensch mit einem künstlichen Darmausgang, einem Stoma.

Kleine Öffnung, große Sorge

Ein künstlicher Darmausgang ist mehr als nur ein medizinischer Eingriff – es ist eine Veränderung, die emotional und sozial beeinflusst. Durch zugewandte Betreuung lernen Betroffene, mit einem Stoma (fast) sorgenfrei zu leben.  Von Wiebe Bökemeier Plötzlich ist da eine kleine Öffnung, die eine große Wirkung auf das Selbstbewusstsein haben kann. Ein Stoma ist für viele Menschen ein Schreckgespenst und sie …

Vielfalt von Medikamenten

Pillen-Power: Richtig eingenommen ist halb gewonnen

Klein, bunt und zahlreich – da verliert man schnell den Überblick. Im Alter können sich nicht nur die Tabletten häufen, sondern auch die Probleme damit. Die klinische Apothekerin Sibylle Twerenbold vom Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg weiß Rat.  Von Caroline de Boor Viele verschiedene Medikamente mit ganz unterschiedlichen Einnahmezeiten und Dosierungen – das kann verwirren. Altersbedingte Veränderungen wie Vergesslichkeit, eingeschränkte Mobilität, Sehprobleme oder …