Maden – Kleine Helfer in der Medizin

Fliegenmaden? Eklig! So werden wohl die meisten denken. In der Wundheilung eingesetzt, können Larven allerdings wahre Wunder vollbringen.Bei Durchblutungsstörungen und Diabetes, aber auch immunologischen Problemen kann es zu einer Wundheilungsstörung kommen. „Manche Patienten haben über mehrere Jahre Wunden an Beinen und Füßen, die einfach nicht heilen wollen“, so Priv.-Doz. Dr. Friedrich Dünschede, Chefarzt der Klinik für Gefäßmedizin am Agaplesion Diakonieklinikum …

Schwangerschaft trotz Narbenbruch

Hernien, das sind alle Arten von Brüchen in der Bauchwand, werden häufig mit Leistenbrüchen und dementsprechend mit Männern in Verbindung gebracht. Doch auch Frauen können davon betroffen sein. Etwa nach Kaiserschnitten kommt es häufig zum Narbenbruch. Die Narbe hält dem Druck im Bauchraum nicht stand und reißt an der Bauchdecke auf. Andere Frauen leiden nach Schwangerschaften an Rektusdiastasen, also Schwachstellen …

Hochdosis-Chemotherapie für die Leber

Manche bösartige Tumoren der Leber und Leber-Metastasen können nicht operiert werden. Ein neues Verfahren – die sogenannte Chemosaturation – macht Betroffenen, bei denen keine andere Therapie mehr anspricht, Hoffnung. „Bei dem minimalinvasiven Eingriff wird die Leber per Ballonkatheter vorübergehend vom Blutkreislauf isoliert und dann mit einem hochdosierten Chemotherapeutikum ‚geflutet‘“, erklärt Prof. Dr. Christian R. Habermann, Chefarzt des Instituts für Diagnostische …

Virtuelle Brust in 3-D

Sollen wegen einer bevorstehenden Operation die Größen und Unterschiede der weiblichen Brust erfasst werden, können die Werte auf unterschiedlichen Wegen festgestellt werden. Was üblicherweise mit einem Gefäß mit Wasser ermittelt wird, perfektioniert nun ein Tablet-PC mit Spezialkamera.Die Größenmessung einer weiblichen Brust wird für gewöhnlich mit einem Zylinder voller Wasser durchgeführt – die Brust wird eingetaucht und die verdrängte Wassermenge entspricht …

Brustkrebs – eine chronische Krankheit?

Dank neuester Medizin können viele Frauen, deren Brustkrebs nicht geheilt werden kann, lange mit ihrer Erkrankung leben. „gute besserung!“ hat Prof. Dr. Christian Schem vom Mammazentrum Hamburg am Krankenhaus Jerusalem dazu befragt.  Wann ist ein Mammakarzinom chronisch? Rund 75 Prozent aller Brustkrebs-Patientinnen können dauerhaft geheilt werden. Etwa 25 Prozent jedoch entwickeln Metastasen. Diese Patientinnengruppe muss dauerhaft beobachtet und weiter behandelt …

Periodenschmerz mit weitreichenden Folgen

Viele Frauen kennen das: Die monatliche Menstruation geht einher mit starken Schmerzen. Die Ursachen sind oft vielfältig. Ein Ultraschall kann aufklären.Heftiges Ziehen im Unterbauch – das ist für viele Frauen monatlich die Regel. Von der Wärmflasche bis zum Medikament kann vieles gegen den Schmerz helfen, doch halten die Krämpfe an, empfi ehlt sich der Gang zum Gynäkologen. „Nur durch einen …

Brückenbau im Herzen

Brustschmerzen, Druck und Engegefühl hinter dem Brustbein – das sind typische Symptome der koronaren Herzkrankheit. Sie zählt weltweit zu den häufigsten Herzerkrankungen, in Deutschland sind rund 1,5 Millionen Menschen betroffen. Auslöser sind Kalkablagerungen in den Gefäßwänden, die die Blutbahnen verengen und die Sauerstoffversorgung des Herzmuskels beeinträchtigen – bis hin zum Herzinfarkt. Die einmal entstandene koronare Herzerkrankung lässt sich nicht rückgängig …

Bauchweh als ständiger Begleiter

In Deutschland leiden derzeit annähernd 300.000 Menschen an den chronischen Darmentzündungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Die meisten Betroffenen erkranken zwischen dem 20. und dem 30. Lebensjahr. Doch auch im Kindes- und Jugendalter oder im höheren Erwachsenenalter kann es dazu kommen. Typische Symptome für Morbus Crohn sind Durchfälle und Bauchschmerzen. Die Entzündung kann die Bildung von Fisteln, insbesondere um den …

Vernetzt und aktiv im Alter

Seit 2017 läuft das „NetzWerk GesundAktiv“ (NWGA). Ziel des durch den „Innovationsfonds“ der Bundesregierung geförderten, sektorenübergreifenden Pilotprojekts: Senioren möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen und Pflegebedürftigkeit zu verhindern oder hinauszuzögern. Werner S. (75) hat, wie viele über 70-Jährige im Bezirk Eimsbüttel, die bei der TK, BARMER, DAK-Gesundheit und Knappschaft versichert sind, einen Fragebogen sowie Informationen über das …

Neues Knie mit 90

Helga M. aus Wilhelmsburg leidet an Herzinsuffizienz, Nierenschwäche und Gelenkverschleiß. Als die Knieschmerzen unerträglich werden und sie an den Rollstuhl fesseln, entscheidet sie sich für eine Operation. Trotz ihrer 90 Jahre, trotz aller anderen Erkrankungen. Auch ein sehr alter Mensch kann von einem künstlichen Gelenk profi tieren“, sagt Dr. Alexander Krueger, Chefarzt Orthopädie am Wilhelmsburger Krankenhaus  Groß-Sand. „Einige Kliniken lehnen Hochbetagte …