Dreifachwirkung von Medikamten

Mit dem Alter steigt bei vielen Menschen die Zahl der Erkrankungen sowie der einzunehmenden Arzneien. Prof. Dr. Ulrich Thiem, Chefarzt der Medizinisch-Geriatrischen Klinik des Albertinen Hauses, erläutert im Interview mit gute besserung!, worauf zu achten ist. Nicht unbedingt. Es ist so, dass Patienten, die an chronischen Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes und Rheuma leiden, gezwungen sind, viele unterschiedliche Medikamente einzunehmen. Es …

Brustschmerz richtig deuten

Brustschmerzen sind ein häufiger Grund, warum Menschen die Notaufnahme des Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus aufsuchen. Die Ursache für die Beschwerden kann völlig harmlos, aber auch akut lebensbedrohlich sein. Um eine schnelle und optimale Versorgung sicherzustellen, gibt es die Spezialeinheit Chest Pain Unit, kurz CPU. Die Patienten einer CPU sind entweder Selbsteinweiser, haben eine Überweisung vomniedergelassenen Arzt, oder sie werden durch …

Moderne roboterassistierte Therapie bei Blasentumor

Das Blasenkarzinom ist mit ca. 16.000 neuen Fällen pro Jahr die zweithäufigste Krebserkrankung des Harn- und Geschlechtssystems nach dem Prostatakarzinom. Männer sind vor allem im Alter zwischen 70 und 75 betroffen und generell etwa dreimal häufiger als Frauen. Das Risiko, daran zu erkranken, ist bei Rauchern etwa 2- bis 4-fach erhöht. Die Therapie ist abhängig von der Art, Lage und …

Gelenkschmerz – und nun?

Präventive Maßnahmen können helfen, um Arthrose vorzubeugen. Doch was tun, wenn die Erkrankung bereits da ist? Beitragsbild: © shutterstock IN DIESEN HÄUSERN WIRD ARTHROSE BEHANDELT       Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg       Albertinen Krankenhaus       BG Klinikum Hamburg       Bethesda Krankenhaus Bergedorf       Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus       Facharztklinik Hamburg   …

Eine Trichterbrust ist korrigierbar

Die sogenannte Trichterbrust tritt meist schon im Kindesalter auf. Gesundheitliche Probleme durch die starke Einsenkung des Brustkorbs sind oft die Folge. Doch die Fehlstellung ist gut behandelbar. Die ungewöhnliche Delle in der Brust nimmt meist in der Pubertät an Ausprägung zu. „Allerdingssind viele Haus- und Kinderärzte mit den neuen Therapiemethoden dieser Diagnose nicht vertraut“, berichtet der leitende Oberarzt für Thoraxchirurgie …

Mikrobiom – nützliche Darmbewohner

Unzählige Mikroorganismen besiedeln unseren Körper. Sie spielen eine wichtige Rolle fürunser Immunsystem und schützen womöglich vor Krankheiten. Doch wie können wir diekleinen Helfer am besten unterstützen? Bakterien, Pilze und Viren – zusammen bilden sie unser sogenanntes Mikrobiom. Die meistendieser Organismen finden wir im Darm. Welche Aufgaben sie dort erfüllen, weiß Oberarzt Dr. Julian Siegel vom Israelitischen Krankenhaus Hamburg: „Das Mikrobiom …

Sport mit Kunstgelenk: immer sinnvoll!

Regelmäßige Bewegung ist gut für Herz und Kreislauf – und hilft sogar künstlichen Knie- oder Hüftgelenken. Warum das so ist und welche Sportarten sich eignen, erläutert der Spezialist Dr. Helge Riepenhof. Ist ein Gelenk in seiner Funktion dauerhaft beeinträchtigt, kann es oft durch ein Implantat, die sogenannte Endoprothese, ersetzt werden. Häufig trifft es Knie, Hüfte und Schulter. Die künstlichen Gelenke …

Sucht braucht Hilfe

Nicht nur illegale Substanzen, auch das Feierabendbier oder Zigaretten können zum täglichen Muss werden. Wie kann man sich selbst oder anderen helfen, wenn es nicht mehr ohne geht? „Zur Beratung kommt der Betroffene meist sehr spät“, berichtet Frank Ladwig, LeitungRekreationstherapie und Suchtberater am BG Klinikum Hamburg. Aus seiner Erfahrung haben Angehörige und Arbeitskollegen häufig das richtige Bauchgefühl, wenn etwas nicht …

Früh trübt sich

Die psychoaktive Wirkung von Cannabis ist seit der Antike bekannt. Ein andauernder Konsum der Pflanze kann jedoch abhängig machen. Bei Jugendlichen können die Folgen einer Sucht schwerwiegend sein. Manche Patienten, die Dr. Peter Hans Hauptmann von den Heinrich Sengelmann Kliniken betreut, hatten bereits mit elf Jahren ihren ersten Joint geraucht. „Je jünger, desto größer der Schaden“,weiß der Facharzt für Psychiatrie …

Sport zur Arthrose-Prävention

In Deutschland leiden rund fünf Millionen Menschen unter der Gelenkerkrankung Arthrose. AlsTeil des natürlichen Alterungsprozesses kann sie jeden treffen. Umso wichtiger sind vorbeugende Maßnahmen. Unsere Gelenke leisten jeden Tag Schwerstarbeit. Kein Wunder, dass sie sich über die Zeit abnutzen. Bei etwa 80 Prozent der Menschen entsteht Arthrose erst im Laufe des Lebens. Eine ungesunde Lebensweise kann sie begünstigen, sagt Dr. …