Mann fasst sich an Brust

Brustschmerz richtig deuten

Brustschmerzen sind ein häufiger Grund, warum Menschen die Notaufnahme des Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus aufsuchen. Die Ursache für die Beschwerden kann völlig harmlos, aber auch akut lebensbedrohlich sein. Um eine schnelle und optimale Versorgung sicherzustellen, gibt es die Spezialeinheit Chest Pain Unit, kurz CPU. Die Blut- und EKG-Werte von Peter G. sind soweit in Ordnung, die Beschwerden haben nachgelassen. Die …

Handmassage

Gelenkschmerz – und nun?

Präventive Maßnahmen können helfen, um Arthrose vorzubeugen. Doch was tun, wenn die Erkrankung bereits da ist? Mit zunehmendem Alter steigt auch die Wahrscheinlichkeit, an Arthrose zu erkranken. Ihre Anzeichen erkennt man laut Dr. Sighart Trautwein von der Facharztklinik Hamburg an den klassischen Symptomen: „Typisch ist der Anlaufschmerz am Morgen. Dazu kommen Reizzustände, die das betroffene Gelenk anschwellen lassen.“ Doch nur, …

Frau fasst sich an Bauch

Mikrobiom – nützliche Darmbewohner

Diese Vielfalt ist jedoch oft gefährdet: „Eine zuckerreiche und ballaststoffarme Ernährung ist in der Lage, unser Mikrobiom ins Ungleichgewicht zu bringen, was wiederum zu Krankheiten führen kann“, erklärt Dr. Siegel. Dass jede Krankheit mit unseren Darmbewohnern zusammenhängen soll, so wie manchmal behauptet wird, kann er jedoch nich bestätigen. „Bei Übergewicht ist es durchaus möglich, dass die Veränderung des Mikrobioms als …

Frau am Fahrrad mit Helm

Sport mit Kunstgelenk: immer sinnvoll!

Regelmäßige Bewegung ist gut für Herz und Kreislauf – und hilft sogar künstlichen Knie- oder Hüftgelenken. Warum das so ist und welche Sportarten sich eignen, erläutert der Spezialist Dr. Helge Riepenhof. Ist ein Gelenk in seiner Funktion dauerhaft beeinträchtigt, kann es oft durch ein Implantat, die sogenannte Endoprothese, ersetzt werden. Häufig trifft es Knie, Hüfte und Schulter. Die künstlichen Gelenke …

Bierflasche und Zigarette

Sucht braucht Hilfe

Nicht nur illegale Substanzen, auch das Feierabendbier oder Zigaretten können zum täglichen Muss werden. Wie kann man sich selbst oder anderen helfen, wenn es nicht mehr ohne geht? Für Frank Ladwig hat eine Suchtkrankheit nichts mit einer Schwäche zu tun. Es kann prinzipiell jeden treffen, der versucht Stress oder andere Probleme auf ungesunde Art zu kompensieren. In einer Therapie geht …

Füße im Schwimmbecken

Sport zur Arthrose-Prävention

Er rät Patienten daher prinzipiell, mehr Sport zu treiben. Dabei gilt es nicht, Höchstleistungen zu erbringen, denn tatsächlich leiden gerade Spitzensportler häufig unter Arthrose. Vielmehr sind ausgeglichene, wechselnde Bewegungen wie beim Schwimmen zu empfehlen. Auch Reha-Kurse, die oft von Krankenkassen gefördert werden, sollten seiner Meinung nach öfter in Anspruch genommen werden. „Eine gesunde Ernährung kann dabei helfen, Übergewicht zu reduzieren …

Sonnencreme

Hautkrebsrisiko Sonnenbrand

„Es gibt einen Merkspruch, der da lautet: Meidung – Kleidung – Sonnencreme“, so Petersen. Heißt: Kinder sollten zwischen 10 Uhr und 14:30 Uhr nicht der UV-Strahlung ausgesetzt werden. Und wenn sie doch in die Sonne gehen, nur mit entsprechender textiler Kleidung, breitkrempigem Sonnenhut, um auch die Ohren zu schützen, Sonnenbrille und Sonnencreme. „Wenn keine ausgeprägte Sonnenlichtempfindlichkeit vorliegt, reicht ein Lichtschutzfaktor …

Mariella Ahrens

Aus tiefstem Herzen

Sich voll und ganz einer Sache hingeben und dabei Gutes tun – mit ihrem 2005 gegründeten Verein Lebensherbst e. V. zur Unterstützung pflegebedürftiger älterer Menschen macht MARIELLA AHRENS genau das. Im Interview mit „gute besserung!“ spricht die Schauspielerin über die schönen und weniger schönen Momente des Alterns. Ihren Verein „Lebensherbst e. V.“, der sich um die Belange von Seniorinnen und …

Frau im Alterstraumatologischen Zentrum

Knochenbruch im Alter: Bestens versorgt

Aktiv und selbstständig bis ins hohe Alter zu sein, das heißt Lebensqualität. Weil betagte Patienten im Krankenhaus oft einer besonderen Behandlung bedürfen, gibt es Alterstraumatologische Zentren. Die 79-jährige Ingrid S. ist erleichtert, denn sie hatte Glück im Unglück. Sie war zu Hause gestürzt, ihr Oberschenkelhals ist gebrochen. Der Rettungswagen hatte sie ins Albertinen Krankenhaus gebracht, wo es ein zertifiziertes Alterstrauma …