Ehepaar bei der Suchtberatung

Eine Suchterkrankung kommt selten allein

Es ist ein Thema, über das ungern gesprochen wird – dennoch leiden mehr Menschen an einer Suchterkrankung, als wir glauben. Etwa drei Millionen Erwachsene in Deutschland waren im vergangenen Jahr von einer alkoholbezogenen Störung betroffen. Besonders knifflig wird es, wenn neben der Abhängigkeit weitere Krankheitsbilder auftreten. Dr. Matthias Hollmann, Oberarzt der Suchtabteilung an den Heinrich Sengelmann Kliniken in Bargfeld-Stegen erklärt, …

MRT

Mehr als tausend Worte

Wie kräftig schlägt das Herz? Wie funktionieren die Herzklappen? Ist die Pumpleistung normal und regelrecht? Kardiologen und Radiologen machen die Antwort anschaulich – oft ganz ohne Strahlung. Oder man greift zur Echokardiografie, der schnellen Methode zur kardialen Bildgebung. „Als nicht-invasives, strahlungs- und belastungsfreies Verfahren kommt mittlerweile überall der Ultraschall als Erstes zum Einsatz“, sagt Dr. Peter Unger, Chefarzt der Klinik …

Vorsorgevollmacht Nahansicht

Patientenwille ist das oberste Gebot

Wie kann ich dafür sorgen, dass meine Wünsche umgesetzt werden, wenn ich diese nicht mehr äußern kann? Die Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht bewahren auch im Ernstfall die Autonomie. Grundsätzlich muss jede Behandlung mit Einwilligung des Patienten erfolgen. Nicht immer lässt sich diese aber einholen, wie bei Koma oder Demenz. „Wichtig ist in jedem Fall, im Vorfeld mit Angehörigen und Freunden darüber …

Schuhe mit Sensoren

Sensoren gegen Stürze

Vor allem für hochbetagte Menschen kann ein Sturz schwerwiegende Folgen haben. Im Rahmen einer neuen Studie werden Sensoren in orthopädischen Schuhen getestet – sie sollen Gefahren erkennen. Um frühzeitig auf Bewegungsstörungen aufmerksam zu werden und präventive Maßnahmen einzuleiten, setzt die Medizinisch-Geriatrische Klinik im Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg innovative Sensoren zur Ganganalyse ein. „Wir analysieren den Gang des Patienten bei seiner Aufnahme …

Mann fasst sich an Brust

Brustschmerz richtig deuten

Brustschmerzen sind ein häufiger Grund, warum Menschen die Notaufnahme des Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus aufsuchen. Die Ursache für die Beschwerden kann völlig harmlos, aber auch akut lebensbedrohlich sein. Um eine schnelle und optimale Versorgung sicherzustellen, gibt es die Spezialeinheit Chest Pain Unit, kurz CPU. Die Patienten einer CPU sind entweder Selbsteinweiser, haben eine Überweisung vomniedergelassenen Arzt, oder sie werden durch …

Handmassage

Gelenkschmerz – und nun?

Präventive Maßnahmen können helfen, um Arthrose vorzubeugen. Doch was tun, wenn die Erkrankung bereits da ist? Beitragsbild: © shutterstock IN DIESEN HÄUSERN WIRD ARTHROSE BEHANDELT       Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg       Albertinen Krankenhaus       BG Klinikum Hamburg       Bethesda Krankenhaus Bergedorf       Ev. Amalie Sieveking Krankenhaus       Facharztklinik Hamburg   …

Frau fasst sich an Bauch

Mikrobiom – nützliche Darmbewohner

Unzählige Mikroorganismen besiedeln unseren Körper. Sie spielen eine wichtige Rolle fürunser Immunsystem und schützen womöglich vor Krankheiten. Doch wie können wir diekleinen Helfer am besten unterstützen? Bakterien, Pilze und Viren – zusammen bilden sie unser sogenanntes Mikrobiom. Die meistendieser Organismen finden wir im Darm. Welche Aufgaben sie dort erfüllen, weiß Oberarzt Dr. Julian Siegel vom Israelitischen Krankenhaus Hamburg: „Das Mikrobiom …

Frau am Fahrrad mit Helm

Sport mit Kunstgelenk: immer sinnvoll!

Regelmäßige Bewegung ist gut für Herz und Kreislauf – und hilft sogar künstlichen Knie- oder Hüftgelenken. Warum das so ist und welche Sportarten sich eignen, erläutert der Spezialist Dr. Helge Riepenhof. Ist ein Gelenk in seiner Funktion dauerhaft beeinträchtigt, kann es oft durch ein Implantat, die sogenannte Endoprothese, ersetzt werden. Häufig trifft es Knie, Hüfte und Schulter. Die künstlichen Gelenke …

Bierflasche und Zigarette

Sucht braucht Hilfe

Nicht nur illegale Substanzen, auch das Feierabendbier oder Zigaretten können zum täglichen Muss werden. Wie kann man sich selbst oder anderen helfen, wenn es nicht mehr ohne geht? „Zur Beratung kommt der Betroffene meist sehr spät“, berichtet Frank Ladwig, LeitungRekreationstherapie und Suchtberater am BG Klinikum Hamburg. Aus seiner Erfahrung haben Angehörige und Arbeitskollegen häufig das richtige Bauchgefühl, wenn etwas nicht …

Visualisierung Cannabis

Früh trübt sich

Die psychoaktive Wirkung von Cannabis ist seit der Antike bekannt. Ein andauernder Konsum der Pflanze kann jedoch abhängig machen. Bei Jugendlichen können die Folgen einer Sucht schwerwiegend sein. Manche Patienten, die Dr. Peter Hans Hauptmann von den Heinrich Sengelmann Kliniken betreut, hatten bereits mit elf Jahren ihren ersten Joint geraucht. „Je jünger, desto größer der Schaden“,weiß der Facharzt für Psychiatrie …